Bioresonanz-Methode

Was ist Bioresonanz?
Bioresonanz ist ein biophysikalisches Diagnose- und Behandlungsverfahren.
Sie kommt vor allem als Therapie zum Einsatz bei:
Allergien
Chronischen Erkrankungen
Raucherentwöhnung
Unterstützung zur Gewichtsabnahme

Warum Bioresonanz?
Schmerzfrei und ursächlich behandeln!
Menschen sind in der heutigen Zeit vielen Belastungen ausgesetzt:
Umweltgiften
Chemischen Zusatzstoffen in Nahrungsmitteln und im Trinkwasser
Strahlenbelastungen durch WLan, Smartphones, sowie Funkantennen
Chronischen Bakterien-, Viren- und Pilzbelastungen
Und vieles mehr

Wie äußern sich Belastungen?

Allergien mit Heuschnupfen, Hautausschlag, Erschöpfung
Schmerzen in Gelenken und Muskeln
Chronisches Müdigkeitssyndrom
Unklare Befindlichkeit
Bis hin zu schwerwiegenden körperlichen Störungen

So hilft Ihnen die Bioresonanz-Therapie:
Für die Therapie werden die spezifischen Frequenzmuster des Patienten oder von, für den Organismus schädlichen, oder belastenden Substanzen abgegriffen und über Eingangselektroden in das Bioresonanzgerät geleitet. Im Gerät werden diese Frequenzmuster – durch Anwendungsprogramme moduliert und über Ausgangselektroden dem Patienten appliziert und so im Körper als unschädlich erkannt und akzeptiert. Damit kehrt sich die Belastung zur Entlastung um.

Da die Bioresonanzmethode mit dem spezifischen körpereigenen Frequenzmuster eines Patienten und mit dem spezifischen Frequenzmustern von Substanzen, die diesen Patienten belasten, arbeitet, ist sie eine sehr individuelle und auf den jeweiligen Patienten bezogene Therapie. Allergien können im Einzelfall oftmals mit nur einer Anwendung gelindert werden.